Familiensystem

Das Familiensystem und EFT-Klopfakupressur

Wir sind alle in ein Familiensystem eingebunden, einfach weil wir Eltern haben. Und wir lernen innerhalb unseres Familiensystems, wie die Welt funktioniert und leiten daraus Regeln für unser Verhalten ab. Diese Regeln sind so wichtig, dass wir sie meistens gar nicht in Frage stellen.

Denn davon hängt unser Überleben ab.

Kinder wachsen in der Sorge auf, die Zugehörigkeit zur Familie zu verlieren. Niemand sagt ihnen oder uns, dass wir diese Zugehörigkeit gar nicht verlieren können. Und so bleiben wir in Glaubenssätzen gefangen, die wir angenommen haben, um dazuzugehören. 

Aus der Regel zur Zugehörigkeit entwickelt sich außerdem eine tiefe Loyalität. Auch Liebe ist ein großer Faktor – wir lieben auf einer ganz tiefen Ebene unsere Eltern und Geschwister, selbst wenn schlimme Dinge passieren.

Aus dieser Loyalität heraus können auch Verstrickungen entstehen – ganz unglaubliche Verhaltensweisen und eine enorme Selbstsabotage. Beispiele dafür gibt es massenhaft:

– Eine Frau hält beständig das  (Über-)Gewicht ihrer Großmutter, die sie immer noch vermisst. Keine Diät, keine Umstellung der Ernährung hilft – denn die tiefe Liebe und Loyalität ist stärker.

– Eine andere Frau richtet sich ihre Wohnung und ihr Leben so ein, dass es genauso ist, wie das Leben ihrer geliebten Großmutter – und fühlt sich dann darin gefangen, ist aber unfähig, ihr Leben zu ändern.

– Ein Mann scheitert immer wieder in seinem Beruf – weil er seinen Vater, der die Familie früh verlassen hat, nur als “Versager” kennt, und dies der einzige Weg ist, seinem Vater nahe zu sein.

– Ein Kind wird zum Problemfall in der Familie und verhindert auf diese Weise, dass die Eltern sich überhaupt bewusst werden, wie wenig die Paarbeziehung noch hält – und schützt auf diese Weise das gesamte Familiensystem.

EFT ist ein hilfreiches Instrument, um diese Verstrickungen zu lösen und  Dinge zu bearbeiten, die blockieren, festhalten und behindern. Denn es gibt immer Optionen, wie die Loyalität im Familiensystem beachtet und ausgedrückt werden kann, ohne die eigene Entwicklung zu behindern.

Hier sind ein paar allgemeine Klopfsätze, um ein paar Verstrickungen zu lösen:

Auch wenn ich gar nicht wusste, in welcher tiefen Loyalität ich mit meiner Familie verbunden bin, bin ich okay so wie ich bin, und ich erlaube mir jetzt, diese Loyalität auf eine Weise auszudrücken, die auch für mich hilfreich ist.

Auch wenn ich gar nicht glauben kann, dass meine Probleme mit dem Familiensystem zusammenhängen, bin ich okay so wie ich bin, und ich erlaube mir jetzt, genau hinzuschauen, wie ich meine Loyalität und Liebe ausdrücke.

Auch wenn ich es nicht fassen kann, dass diese Regeln so massiv in mein Leben eingreifen, ohne dass ich es überhaupt bemerke, bin ich okay so wie ich bin, und ich erlaube mir jetzt, genau hinzuschauen und dann mein Leben sanft zu verändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.